Ver- und Entsorgung

Wasserhärte in der Gemeinde Rabenau

  • Härtebereich weich: weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter
    (entspricht 8,4 dH)
  • Härtebereich mittel: 1,5 bis 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter
    (entspricht 8,4 bis 14 dH)
  • Härtebereich hart: mehr als 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter
    (entspricht mehr als 14 dH)
OrtsteilOrt der EntnahmeErgebnis
in dH
Ergebnis
in mmol/l
Härtebereich
AllertshausenNetzprobe
Allertshausen
9,581,71mittel
GeilshausenNetzprobe
Geilshausen
9,411,68mittel
KesselbachNetzprobe
Kesselbach
9,151,63mittel
LondorfNetzprobe
Londorf
9,161,64mittel
OdenhausenNetzprobe
Odenhausen
9,751,74mittel
RüddingshausenNetzprobe
Rüddingshausen
9,751,74mittel

 

Kläranlagen der Gemeinde Rabenau

klaeranlage-londorfDie Gemeinde Rabenau verfügt über 2 Kläranlagen. Die größere der beiden Anlagen befindet sich in Londorf, die kleinere Anlage in Rüddingshausen.

Bei Fragen zur Abwasserklärung und für weitere Informationen steht Ihnen der Leiter der Kläranlagen, Herr Manfred Zahrt, unter Tel. 06407/ 70 42, oder per E-Mail klaeranlage-londorf@gmx.de gerne zur Verfügung.


Abfallwirtschaft

Für die Abfallentsorgung in der Gemeinde Rabenau ist der Landkreis Gießen zuständig. Nähere Informationen erhalten Sie über die Homepage der Abteilung Abfallwirtschaft unter www.abfallwirtschaft.lkgi.de .

Gerne helfen Ihnen auch die Mitarbeiterinnen der Gemeindeverwaltung, Frau Zinnkann, Tel. 06407/ 91 09 – 19 und Frau Wisker Tel. 06407/ 91 09 – 38, weiter.

Gemeinsamer Wertstoffhof Rabenau/Allendorf (Lumda)

Die Stadt Allendorf (Lumda) betreibt einen kommunalen Wertstoffhof, dem die Gemeinde Rabenau angeschlossen ist. Dieser befindet sich in Allendorf Lumda, Am Festplatz 10. Die Öffnungszeiten sind freitags von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr und samstags von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

Personen, deren Wohnsitz sich im Landkreis Gießen befindet dürfen hier Wertstoffe in haushaltsüblichen Mengen anliefern. Es werden Metall, Holz und Bauschutt angenommen. Die Menge des Bauschutts und des Holzes darf das Volumen des Kofferraums eines PKW nicht überschreiten. Altmetall wird in unbegrenzter Menge angenommen.

Nähere Informationen erhalten Sie bei der Stadtverwaltung Allendorf (Lumda) unter Tel. 06407/ 91 12 – 0.