Senioren-Arbeitsgemeinschaft Kesselbach

Hochbehälter Annerod (7)Wo bekommen wir unser Wasser her?

Um dies abzuklären, besuchte die Senioren-Arbeitsgemeinschaft-Kesselbach – ein entsprechendes Angebot der Stadtwerke Gießen wahrnehmend – das Wasserwerk in Queckborn. Die 24 Teilnehmer wurden pünktlich um 14.00 Uhr mit einem Sonderbus der Stadtwerke Gießen in Kesselbach abgeholt.

Wilfried Zinnkann begrüßte alle Teilnehmer auf das Herzlichste und gab einen Hinweis auf die 1908 durchgeführte zentrale Wasserversorgung in Kesselbach. Diese weitsichtige Investition, sei von der damaligen Bevölkerung, gar nicht so euphorisch wegen den zu erwartenden Kosten, angenommen worden.

Frau Sann, von den Stadtwerken Gießen, begrüßte ebenso alle Fahrtteilnehmer und erläuterte den Ablauf der Veranstaltung. Im Wasserwerk angekommen nahm die Reisegruppe an gedeckten Tischen Platz und lauschte den Ausführungen von Frau Sann. Frau Sann verstand es ausgezeichnet und kurzweilig, die Besuchergruppe mit ihren Ausführungen über die Aufgabenbereiche und Leistungen der Stadtwerke Gießen zu beeindrucken.

Aussengelände (4)Während der Kaffeepause gab es genug Gelegenheit, sich über die gerade aufgenommenen Informationen auszutauschen.

Bei der Besichtigung des Pumpenhauses und eines Tiefbrunnens konnte das soeben Gehörte noch einmal vertieft werden. Den Abschluss bildete die Besichtigung des Hochbehälters in Annerod, der mit einem Fassungsvermögen von 30.000 Kubikmeter die Stadt Gießen 3 Tage lang mit Wasser versorgen kann.

Wieder zu Hause angekommen, wussten nun alle wo unser Wasser herkommt und noch sehr viel mehr über die spannende Welt der Trinkwassergewinnung. Alle Fahrtteilnehmer waren voll des Lobes über diese gelungene Veranstaltung.