Ausschreibung und Anmeldung für das Rabenauer Kunstforum vom 26.08. – 10.09.2017

Ausschreibung:

1. Teilnahmeberechtigt sind folgende Künstlerinnen und Künstler:

-  Sie haben kein Gewerbe in Zusammenhang mit den von Ihnen ausgestellten Kunstrichtungen angemeldet;
-  sie leben in der Region des Lumdatals (Rabenau, Allendorf/Lda., Staufenberg oder Lollar) oder sind dort geboren;
-  sie sind mindestens 14 Jahre alt

2. Es können bis zu drei Werke angemeldet werden. Es werden nur Arbeiten zum Kunstforum angenommen, die rein künstlerischen Aspekten unterliegen (kein Schmuck, kein Handwerk, keine alltäglichen Gegenstände etc.).

3. Die Arbeiten müssen wie folgt gekennzeichnet sein: Name, Thema, Technik und ggf. Verkaufspreis. Alle flächigen Arbeiten müssen mit einem stabilen Aufhänger versehen sein, da der Aussteller keine Haftung übernimmt.

4. Von allen Teilnehmern wird ein Unkostenbeitrag in Höhe von 5 € pro Person gefordert, der für die Begleichung der anfallenden Nebenkosten verwendet wird.

5. Anlässlich des Kunstforums wird eine Jurierung der Werke (24.08.2017) vorgenommen, diese werden mit einem Geldpreis im Rahmen der Vernissage am 25.08.2017 ausgezeichnet.

6. Die Anmeldung sollte bis zum 31.07.2017 schriftlich mit dem dafür vorgesehenen Anmeldeformular erfolgen. Kontaktdaten: Gemeinde Rabenau, Sandra Rinker, Eichweg 14, 35466 Rabenau, Tel. 06407/9109 12, Fax: 06407/9109 42 oder per Mail: s.rinker@rabenau.de

7. Das Rabenauer Kunstforum wird am 25.08.2017 um 19.00 Uhr mit der Vernissage eröffnet, danach kann die Ausstellung zu folgenden Öffnungszeiten besucht werden:

26.08.2017 von 16.00 – 19.00 Uhr
27.08.2017 von 10.00 – 19.00 Uhr
02.09.2017 von 16.00 – 19.00 Uhr
03.09.2017 von 15.00 – 19.00 Uhr
09.09.2017 von 13.00 – 19.00 Uhr und
10.09.2017 von 10.00 – 19.00 Uhr

8.  Die Annahme der Arbeiten erfolgt am 21.08.2017 ab 19.00 Uhr im Bürgersaal in Londorf (Leestraße 12, 35466 Rabenau OT Londorf). Die Abholung erfolgt am 11.09.2017 ab 17.00 Uhr.

Anmeldeformular:

Hier geht es zum Anmeldeformular für das Rabenauer Kunstforum 2017